MGEN-Podcast 78: Keine Konsequenzen für die Kirche: Bischöfe decken Massenmissbrauch in Köln, Essen, München, Mainz, Münster, Aachen, Speyer

Amtierende und ehemalige deutsche Bischöfe und/oder Generalvikare haben massenhaften Kindesmissbrauch gedeckt und zum Teil auch selbst Missbrauch begangen. Beschuldigt werden unter anderem:

  • der Erzbischof von Köln Rainer Maria Woelki sowie die früheren Kardinäle Joseph Höffner und Joachim Meisner, der ehemaligen Kölner Generalvikar Norbert Feldhoff und sein amtierender Nachfolger Dominikus Schwaderlapp,
  • der Erzbischof von Hamburg Stefan Heße,
  • der verstorbene Essener Kardinal Franz Hengsbach,
  • der ehemalige Erzbischof von München-Freising und spätere Papst Joseph Ratzinger sowie sein Nachfolger Kardinal Friedrich Wetter
  • die Mainzer Kardinäle Hermann Volk und Karl Lehmann,
  • die Bischöfe von Münster Joseph Höffner, Heinrich Tenhumberg und Reinhard Lettmann,
  • die Aachener Bischöfe Johannes Pohlschneider, Klaus Hemmerle und Heinrich Mussinghoff sowie deren Generalvikare Karlheinz Collas und Manfred von Holtum und
  • der ehemaliger Generalvikar von Speyer, Rudolf Motzenbäcker.

Ein Ende der Enthüllungen ist nicht abzusehen.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

17 Gedanken zu „MGEN-Podcast 78: Keine Konsequenzen für die Kirche: Bischöfe decken Massenmissbrauch in Köln, Essen, München, Mainz, Münster, Aachen, Speyer

  1. Hallo liebe Atheisten. Ich bin jetzt seit einer ganzen Weile innerlich atheistisch aber noch in der Kirche geblieben weil ich ursprünglich Sozialpädagoge bin und hier ein regelrechter Zwang herrscht wenn man irgendwo eine Stelle haben möchte. Euer Podcast, insbesondere die aktuelle Folge, haben mich jetzt aber endgültig überzeugt auszutreten. Ich bin zur Zeit arbeitslos und kann mir den Austritt kaum leisten, aber ich werde dennoch morgen Vormittag einen Termin beim Amtsgericht machen!
    Beste Grüße aus dem Münsterland und ein schönes Julfest!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Massenhafter Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche | Religion und Gesellschaft

  3. Auch wenn ich jetzt noch nicht allzu viel zu dem Fall in Speyer recherchiert habe, finde ich ein paar Stellen davon schon etwas merkwürdig, so dass da ein paar Alarmglocken losgehen…
    Ich fühle mich einfach sehr an die Angaben aus der Satanic-Panic erinnert. Auch wenn es damals vor allem Kinder waren, die durch „Therapeuten“ beinflusst wurden solche Aussagen zu tätigen sind da doch einige parallelen die mich da vorsichtig sein lassen… vor allem die Geschichte mit den Politikern/Prominenten…
    Das verändert natürlich nichts an der Richtigkeit Eurer Aussagen zum Missbrauchsskandal aber dieser spezielle Fall ist mir doch ein wenig fragwürdig…
    Ich würde nicht behaupten, dass ich so etwas der Kirche nicht durchaus zutrauen würde, aber ich möchte auch nicht die gleichen Fehler machen die von den Menschen und Verantwortlichen zur Zeit der Satanic-Panic begangen wurde…

    Gefällt mir

      • Nein, das glaube ich nicht. Aber ich weiß durch die Arbeit meiner Frau wie schnell sich Menschen die ein Trauma erlebt haben sich in übersteigerte Fantasien stürzen. Und wenn diese dann noch auf einen Therapeuten oder Gutachter stoßen, der, höchstwahrscheinlich sogar aus dem Bedürfnis heraus zu helfen, diese noch unterstützt, kann es schon zu falschen Erinnerungen kommen, von denen die Person selbst vollkommen überzeugt ist.
        Ich mag die Kirchen nicht und würde ihnen wie auch schon gesagt so etwas durchaus zutrauen, dennoch erinnert mich die ausschweifende Beschreibung zu sehr an die Dinge die auch angeblich während der Satanic-Panic geschehen sind und für die unschuldige Menschen teils heute noch in Gefängnissen sitzen. Und ich bin halt vorsichtig und möchte mich selbst nicht ohne weiteres eines Narrativ annehmen, nur weil es meinen eigenen Überzeugungen in die Hände spielt.
        Ich bin mir zwar durchaus sicher das der Mann wirklich belästigt und sogar vergewaltigt wurde, aber was die weiteren Geschichten angeht bin ich mir einfach nicht sicher…

        Gefällt mir

    • Guter Punkt, @derBuhre dem sollte man nachgehen. Allerdings traue ich es der irren Kinderficker-Sekte leider durchaus zu. Und selbst wenn der Fall aus Speyer fraglich sein mag, reicht der Rest aus, um ernsthaft zornig zu werden. Ich hatte beim hören der Folge jedenfalls trotz meiner pazifistischen Grundhaltung mehrmals den Wunsch, Dinge oder sogar Personen anzuzünden.
      Ich danke jedenfalls den Podcastern, dass sie sich mit diesem Abschaum der Menschheit beschäftigt haben und diese nahezu unerträgliche Folge veröffentlicht haben. Ich hätte die Selbstbeherrschung nicht aufbringen können und es auch emotional nicht verkraftet darüber zu sprechen. Ganz großer Respekt! Man hört wie schwer es euch gefallen ist.

      Gefällt 1 Person

    • 1. Gibt es irgendwelche Anzeichen dafür, dass das Opfer und die anderen Zeugen im Speyerer Fall lügen und irgendwie das Gerichtsurteil samt Gutachter (Plural) und dem Eingeständnis des Bischofs zurecht gebogen haben?

      2. Wenn dir Urteil und Zeugen nicht ausreichen, was würde dich dahin überzeugen, dass das Opfer nicht lügt?

      3. Was meinst du, wie sich andere Missbrauchsopfer fühlen mögen, wenn sie sehen, dass trotz Urteil, etc, Opfern Misstrauen und Beschuldigungen entgegen schlagen? Meinst du, das wird ihren Mut steigern an die Öffentlichkeit zu gehen?

      Gefällt mir

      • Ich kann nicht für derBuhre sprechen, aber ich wünsche mir einfach wenn ich sowas lese, dass es vielleicht nicht wahr ist. Unterstellen möchte ich es hier aber ausdrücklich nicht!
        Allerdings gibt es tatsächlich Beispiele wie den Wormser Fall: https://de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse oder die oben erwähnte „Satanic-Panic“.
        Alleine die in der Episode auf erschreckende Weise dokumentierte Häufung von Missbrauch in der Kirche legt nahe, dass es hier auch so war.
        Dennoch beobachte ich auch bei mir den Impuls zu denken: „Das kann doch nicht wahr sein“.

        Gefällt 2 Personen

        • Ja, das spielt durchaus da mit rein.
          Aber noch schwerer wiegt für mich die Überlegung, dass das einfach ein wenig zu gut zu meinen eigenen Bias und Ansichten über die Kirche passt. Ich möchte einfach nicht den Fehler machen, den ich bei Leuten vor allem aus dem rechten Spektrum kritisiere, Dingen nicht mit genug Skepsis entgegenzutreten nur weil sie die eigenen Ansichten widerspiegeln…

          Gefällt mir

      • Wie gesagt ich bin kein Freund der Kirche und ich traue dieser Organisation das durchaus zu. Dennoch möchte ich nicht den Fehler machen ein meinem eigenen Bias genehmes Narrativ einfach anzunehmen.

        zu 1.: Nein ich zweifele nicht daran, das die Opfer in diesem Fall, misshandelt und sexuell missbraucht wurden. Aber die Geschichte mit den Sexparties und den Politikern klingt einfach sehr stark nach den Geschichten der Satanic-Panic und den False-Memories die manche Therapeuten heute noch ihren Patienten, teils ungewollt verschaffen. Lydia Benecke hat dazu schon einiges an Vorträgen und Diskussionen (vor allem über Frau Huber) geführt.
        Ich habe keine weiteren oder tieferen Einsichten als Ihr. Gab es denn noch weitere Zeugen die die Geschichten mit den Sex-Parties? Ich konnte immer nur etwas zu einer Person finden, obwohl ich da jetzt auch nicht allzu viel Zeit mit der Suche verbracht habe. Und bei mir zumindest die normale Berichterstattung unter einer Unmenge von Artikeln von kirchlichen Seiten (evangelisch.de, bistum-speyer.de, etc.) alle ziemlich untergehen…

        zu 2.: Wie gesagt ich unterstelle dem Opfer keine Lüge. In dem Urteil geht es soweit ich das bisher herausfinden konnte immer nur um den methodischen Missbrauch am Opfer und nicht um die beschriebenen Sexparties und das weitergehende. Nochmal ich traue das dem Kinderheim und der Kirche im allgemeinen das durchaus zu, aber ich möchte bei solchen Vorwürfen mich nicht nur auf eine Aussage stützen müssen. Denn Zeugenaussagen sind nun mal leider das schlechteste Mittel der Wahrheitsfindung. (Hattet ihr ja glaube ich auch schon mal in irgendeinem Zusammenhang erwähnt.)

        zu 3.: Ich glaube zu wissen was ihr damit sagen wollt, aber wie schon gesagt ich zweifele nicht an dem Missbrauch und ich wage nicht einmal zu behaupten mir vorstellen zu können wie diese sich fühlen.
        Die Kirche ist definitiv schuldig und stinkt von Kopf her und ich bin mehr als dafür das diese ganzen Fälle nicht mehr durch sie sondern durch den Staat und nicht von den Tätern selbst untersucht werden.
        Ich habe aber einfach ein komisches Gefühl bei der Sache, da ich, immer wenn ich von der Satanic Panic und diesen hanebüchenen Anschuldigungen gelesen habe, mich gefragt hatte wie ein vernünftiger Mensch das ganze ohne weitere Belege einzufordern glauben konnte. Und ich möchte das nicht einfach über Bord werfen, nur weil diese Geschichte mehr in mein Weltbild passt.

        Sorry für den langen Text, aber ich bin nicht sonderlich gut darin mich kurz und knapp auszudrücken. 😅

        Gefällt mir

  4. Kein normal denkender oder empfindender Mensch kann noch Mitglied bleiben. Bei den Katholiken muss jedes ethische Empfinden zerstört sein. Danke für das Aufbereiten dieser Fälle!

    Gefällt 1 Person

  5. Eine Folge wie ein Schlaghammer. Danke dass ihr nicht locker lasst und diese schrecklichen Sachverhalte immer wieder thematisiert, obwohl es euch bestimmt mitunter auch zum Hals raushängt. Aber ich glaube wirklich, dass ihr auf Dauer etwas bewegt – oft muss man eben immer wieder draufhauen (um beim Schlaghammer zu bleiben), bis was bei den Leuten hängenbleibt.
    Ich mag eure lockeren und lustigen Folgen sehr, und bin umso beeindruckter ob der Ernüchterung und offenkundigen Wut dieser Folge. Danke dass ihr dranbleibt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.