MGEN-Überblick 10: Podcast-Gespräche, Teil 1

Im Laufe der Jahre haben wir im Rahmen des Podcasts immer mal wieder mit interessanten Leuten Gespräche geführt. Damit die nicht in der Fülle des Materials verloren gehen, haben wir einige davon in dieser Überblicksfolge gesammelt.

Im Einzelnen sind das unser Interview mit Dittmar Steiner und Stefan Paintner von der Säkularen Flüchtlingshilfe, unser Gespräch mit Philipp Möller zu seinem Buch „Gottlos glücklich“ und unsere Fragen an Jan Sütterlin über die Entstehung des Lebens, die Abiogenese.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen. Falls ihr mögt, bewertet unseren Podcast doch bei Apple Podcasts und abonniert ihn bei

MGEN-Podcast 78: Keine Konsequenzen für die Kirche: Bischöfe decken Massenmissbrauch in Köln, Essen, München, Mainz, Münster, Aachen, Speyer

Amtierende und ehemalige deutsche Bischöfe und/oder Generalvikare haben massenhaften Kindesmissbrauch gedeckt und zum Teil auch selbst Missbrauch begangen. Beschuldigt werden unter anderem:

  • der Erzbischof von Köln Rainer Maria Woelki sowie die früheren Kardinäle Joseph Höffner und Joachim Meisner, der ehemaligen Kölner Generalvikar Norbert Feldhoff und sein amtierender Nachfolger Dominikus Schwaderlapp,
  • der Erzbischof von Hamburg Stefan Heße,
  • der verstorbene Essener Kardinal Franz Hengsbach,
  • der ehemalige Erzbischof von München-Freising und spätere Papst Joseph Ratzinger sowie sein Nachfolger Kardinal Friedrich Wetter
  • die Mainzer Kardinäle Hermann Volk und Karl Lehmann,
  • die Bischöfe von Münster Joseph Höffner, Heinrich Tenhumberg und Reinhard Lettmann,
  • die Aachener Bischöfe Johannes Pohlschneider, Klaus Hemmerle und Heinrich Mussinghoff sowie deren Generalvikare Karlheinz Collas und Manfred von Holtum und
  • der ehemaliger Generalvikar von Speyer, Rudolf Motzenbäcker.

Ein Ende der Enthüllungen ist nicht abzusehen.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

MGEN-Podcast 77: Mittwinter oder Weihnachten?

Die gute Nachricht: Das Jahr 2020 ist fast um. Aber eine gemeinsame Herausforderung bleibt noch: Weihnachten. Viele Atheist:innen wollen feiern, manche müssen feiern, andere wollen nicht feiern, einige wollen, dass niemand feiert. Die Kirche verkündet, dass sie die Feiertage erfunden habe, und einzelne Christ:innen großmäulern, dass jüdische, muslimische und atheistische Menschen gefälligst an Weihnachten arbeiten gehen sollten.

Oliver hat sich angeschaut, wie das Lichterfest am Mittwinter ausgehend von einem Fehler im Kalendersystem über die Jahrhunderte zum heute bekannten Weihnachten wurde – und zeigt anhand von germanischen Bräuchen Wege auf, ein winterliches Familienfest ganz ohne Kirche und Christentum zu feiern.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

MGEN-Überblick 09: Kreationismus

Auch, wenn sie lächerlich wirken; Kreationisten sind gefährlich: In den USA haben sie die republikanische Partei und große Teile des Staatsbetriebs übernommen, in der Türkei wurde die Evolution aus dem Lehrplan gestrichen, im deutschsprachigen Raum unterwandern Kreationisten Religion, Politik und Gesellschaft sowohl am rechten als auch am linken Rand. Also, Vorsicht: Man mag über Kreationisten lachen, aber wir müssen ihre Umtriebe genau beobachten.

In dieser Themenübersicht schauen wir uns die Argumente von Kreationisten näher an und beleuchten ihre politischen Aktivitäten in Deutschland. Dann betrachten wir die Akzeptanz des kreationistischen Weltbilds, sowohl im Christentum als auch im Islam. Die Folge endet einem Bericht von einer Reise zur Schulman Grove in Kalifornien – dort stehen die ältesten Bäume der Welt; Gott Jahwe muss sie vor 4000 Jahren irgendwie in Sicherheit gebracht haben, bevor er die Sintflut schickte.

Dieser Themenüberblick enthält eine ganze Reihe von Segmenten aus den Folgen 2016.07, 2016.09, 2017.03 und 2017.07.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen. Falls ihr mögt, bewertet unseren Podcast doch bei Apple Podcasts und abonniert ihn bei

MGEN-Podcast 76: Der Dombau zu Limburg – Die Geschichte von Bischof Tebartz-van Elst

Eine Welle der Empörung schlug durch das katholische Deutschland: Der Bischof von Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst, fiel immer wieder durch absurde politische Äußerungen auf, wurde nach peinlichen Schwindeleien wegen falscher eidesstattlicher Versicherungen zur Kasse gebeten und – die Krönung des Ganzen – baute sich zu enormen Kosten eine prächtige Bischofsresidenz mitten in eine deutsche Kleinstadt. Schließlich wurde es sogar dem Papst zu blöd.

In einer Art historischen Abriss erinnert Oliver an die gesammelten Affären des Bischofs von Limburg — Martina und Till können sich vor Lachen kaum halten. Es ist erfrischend, wenn die Bosheiten der Kirchenfürsten mal nicht die üblichen Opfergruppen wie Atheisten, Schwule, Juden oder Muslime treffen, sondern auf die Katholiken selbst, genauer deren Geldbörsen, zurück fallen.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

MGEN-Podcast 75: Völlig meschugge! – Antisemitismus in der Sprache

Martina hat das Buch „Antisemitismus in der Sprache“ des Journalisten Ronen Steinke gelesen und berichtet Oliver und Till davon, welche Antisemitismen sich in unser Alltagsdeutsch eingeschlichen haben.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

MGEN-Podcast 74: Katholistan ist überall – Neuigkeiten aus der Welt der Christen

Martina, Till und Oliver besprechen Meldungen aus der wunderbaren Welt der Christen: Der Vatikan will Menschen das Sterben verbieten, die EKD will nicht-christlichen Eltern säkulare Bildung für ihre Kinder verbieten, christliche Richter wollen Homosexuellen das Heiraten verbieten. Für sich selbst fordern die Christen jedoch Sonderrechte; in diesem Fall das Recht sich mit ihren Gottesdiensten nicht an allgemeine Corona-Regeln halten zu müssen. Doch Vorsicht: #QAnon, das natürliche Update des Christentums, hat die Witterung schon aufgenommen und ist der Kirche auf den Fersen.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

MGEN-Podcast 72: Hörer beschimpfen Podcaster – Diesmal wirklich!

Martina und Oliver besprechen Anmerkungen eines österreichischen Hörers zu Unternehmen im Kirchenbesitz und schauen sich dann die sexistisch aufgeladene Sprache von Fans der „Pfarrerstöchter“ an.

Gott hasst uns, weil wir Atheisten sind! Bei der Aufnahme der aktuellen Folge ist etwas schief gegangen, so dass die Audioqualität ziemlich schlecht ist. Das tut uns leid.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet und abonniert uns bei

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

MGEN-Podcast 71: „Wahrheit macht frei“ – Verschwörungsmythen in der Kirche

Katholische Würdenträger sehen in der Corona-Krise unsichtbare Feinde am Werk, die „Jahrhunderte christlicher Zivilisation auslöschen“ und „eine hasserfüllte, technokratische Tyrannei“ schaffen wollen. Wie zu erwarten war, hagelt es links und rechts Hitler-Vergleiche. Die Kardinäle verbreiten in ihrem Aufruf „Veritas liberabit vos“ Verschwörungsideen, die auch Teil der zentralen Erzählungen von #QAnon sind. Wollen sie sich möglicherweise selbst an die Spitze der Q-Bewegung setzen?

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet und abonniert uns bei

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

MGEN-Podcast 70: „I am Q“ – Eine Religion entsteht

In den USA und auch in Deutschland gewinnt eine bizarre Verschwörungserzählung immer mehr an Einfluss: #QAnon. Was dahinter steckt, und welche religiösen Muster die Erzählung bedient, untersuchen Martina und Oliver in dieser Folge.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet und abonniert uns bei

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed