Über Man Glaubt Es Nicht!

Podcast über Religion und andere Esoterik

MGEN 139: Warum treten Christen aus der Kirche aus?

Martina, Oliver und Gast Jürgen schauen sich gemeinsam eine Studie der EKD zu Gründen hinter den massenhaften Kirchenaustritten der letzten Jahre an. Sind es der Kindersex, die Geldgier oder die Hasspredigten, die die Leute zum Austritt treiben? Die Ergebnisse sind für die Kirchen vernichtend: Die Menschen interessieren sich einfach nicht mehr für sie, sie sind für das Leben der Leute komplett irrelevant geworden.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 138: Kirchenaustritte 2021 – Eine Prognose

Die Kirchen geben die Kirchenaustrittszahlen eines Jahres immer erst im Sommer des Folgejahres bekannt — vermutlich, damit die immer neuen Austrittsrekorde während der Sommerferien möglichst wenige der verbliebenen Mitglieder zum Nachdenken bringen. MGEN-Hörer Jürgen wollte so lange nicht warten: Er hat sich hingesetzt und in minutiöser Kleinarbeit ein mathematisches Modell zur Vorhersage der Kirchenaustrittszahlen erstellt.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-138In der aktuellen Folge erklärt Jürgen sein Modell, seine Motivation und seine Abenteuer im Datenwust deutscher Kommunen, während Martina und Oliver staunend zuhören. Nach Ausführungen zu Woelki-Effekt und Ratzi-Peak wagt Jürgen schließlich die Prognose: Wie viele Christen sind denn nun im Jahr 2021 aus der Kirche ausgetreten?

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 137: Massenmissbrauch in Italien

Immer wieder treffen Meldungen sowohl von europäischen Nachbarn als auch aus fernen Ländern ein: Die katholische Kirche begeht in allen Gegenden der Welt massenhaft sexuellen Missbrauch an Kindenr und Frauen. Überall platzen die gleichen lokalen Skandale auf, überall zeigen sich die gleichen Muster: Die Kirche begeht seit Jahrzehnten Massenmissbrauch, die lokale Presse interessiert das kaum, die lokalen Katholik:innen selbst auch nicht, Politiker:innen ducken sich weg. Also genau wie in Deutschland.

Till präsentiert erste Untersuchungen zum Massenmissbrauch in Italien. Abschätzungen sprechen von etwa 850.000 missbrauchten Kindern — nur in einem einzelnen Land.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 136: Echsenmenschen von Nibiru — Was verheimlichen NASA und Vatikan?

Bald ist es wieder soweit: Alle 3.630 Jahre braust der geheimnisvolle Planet Nibiru quer durch das Sonnensystem und wirbelt die Planeten durcheinander; Polsprünge, Erdbeben und Tsunamis — kurz, die biblisch angekündigte Apokalypse — sind die Folge. Auf dem Nibiru sitzen die Anunnaki, eine Spezies von Echsenmenschen, und ziehen vermutlich die Köpfe ein. Nun ja, zumindest dann, wenn man einer in esoterischen Kreisen stark verbreiteten Verschwörungsthese glaubt.

Oliver stellt die von Gläubigen im Internet veröffentlichten Ideen zu Nibiru, dem geheimen Planeten X, und seinen bluttrinkenden Echsen-Bewohnern vor und schlägt dabei einen Bogen von den alten Sumerern und Ägyptern über die Mormonen bis zu Hillary Clinton, NASA-Wissenschaftlern und dem Papst, der sich angeblich in Geheimverhandlungen mit den Außerirdischen befindet. Martina und Till sind entsetzt: Wie kann es sein, dass sie bislang nie von diesem „geheimen Wissen“ gehört hatten?

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 135: Evangelikale oder EKD — Wer ist geiler?

Die Offiziellen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sind ratlos: Aus für sie völlig unverständlichen Gründen treten immer mehr Menschen aus der Kirche aus, einige von ihnen wechseln zu evangelikalen Pfingst- und Freikirchen. Kann es sein, fragen sich die Kirchenoberen, dass die kleine, schnittige Konkurrenz einfach geiler ist als wir?

Till stellt einen FAZ-Artikel und eine Studie vor, mit der die EKD untersuchen lässt, warum das Gemeindeleben in evangelikalen Kirchen irgendwie — tja — lebendiger ist als bei ihnen selbst. Martina und Oliver rollen die Augen: Wollt ihr engagierte Mitglieder, dann sollte die Kundschaft freiwillig zu euch kommen, und nicht durch Geburt zwangsbeglückt werden.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-135Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 134: Woelki ist wieder da

Große Aufregung in Köln: Nach seiner vom Papst verordneten „geistlichen Auszeit“ ist Kardinal Rainer Maria Woelki wieder in der Stadt und hat die Kontrolle im Erzbistum wieder übernommen. Aus nicht so recht nachvollziehbaren Gründen sind die kirchlichen Funktionsträger davon enorm überrascht und entsetzt. Ist das ehrlicher Protest, oder versucht man sich bei den Schäfchen beliebt zu machen — vielleicht um noch mehr Kirchenaustritte zu verhindern?

Olivers fasst die Causa Woelki kurz zusammen, beantwortet die Frage „Was macht ein Erzbischof in den Ferien?“ und schaut sich den Zwergenaufstand der Zweite-Reihe-Kirchenmänner im Detail an.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-134Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 133: Koschere Handys

Orthodoxe Rabbiner wünschen sich für ihre Gemeinden „koschere Handys“ — Das sind Handys*, die nur bestimmte Funktionen erlauben, also z.B. große Teile des ach so sündigen Internets ausblenden. Aber was, wenn Teile der Gemeinde — unterstützt von den Internet-Providern — damit beginnen, die Regeln zu umgehen? Da hilft nur eins: Die israelische Regierung muss den Rabbis zur Hilfe eilen!

Till stellt uns das Thema anhand eines Artikels in der Süddeutschen Zeitung vor, Martina stellt es in den historisch/politischen Kontext und Oliver philosophiert ausgiebig über Möpse im Internet.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

*) Wer eine belastbare Meinung dazu hat, wie man im Deutschen den Plural von „Handy“ bildet, melde sich bitte bei der Redaktion.

MGEN 132: Bischof Bätzing und das Wunder der Forschung

Till stellt ein Interview vor, das die FAZ mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Bischof Georg Bätzing geführt hat. Das Interview streift einen bunten Strauß von Themen, u.a. verkündet Bischof Bätzing, dass er in Corona-Fragen der Bundesregierung und der Wissenschaft vertraut — und nicht etwa seinem Gott oder Jesus. Allerdings, so der Kirchenfürst, müsse man die Forschung schon als göttliches Wunder akzeptieren. Für den kirchlichen Massenmissbrauch, das stellt Bätzing klar, sieht er sich nicht verantwortlich. Und deswegen die Strukturen der Kirche zu reformieren — das ginge dann doch zu weit.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 131: Die Unterscheidung der Geister

Manchmal denkt man einfach so vor sich hin und hat eine Idee, stimmt’s? „Nein“ sagt der Papst und mit ihm die katholischen Bischöfe und der Jesuiten-Orden. Ideen können zwar von der denkenden Person selbst stammen, aber genauso gut von Gott — oder dem Teufel. Um auszuschließen, dass der böse Geist Entscheidungen von Papst und Bischöfen beeinflusst, hat der Jesuiten-Orden ein todsicheres Verfahren zur Gedankenanalyse entwickelt: Die „Unterscheidung der Geister“.

Oliver hat sich durch seitenweise theologisches Geschwafel gewühlt, stellt uns das Jesuiten-Verfahren vor und findet Beispiele für seine Anwendung. Es stellt sich heraus: Ja, die Kirchenfürsten glauben wirklich, dass ihre Ideen und Gedanken von Gott und Teufel stammen, und treffen Entscheidungen zur Zukunft der Kirche und ihres Riesenvermögens auf Basis der „Unterscheidung der Geister“.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-131Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

MGEN 130: Bistum Trier: Massenmissbrauch an Frauen und Kindern

Schon seit Jahren ist bekannt, dass das Bistum Trier ein Sumpf der sexuellen Gewalt ist. Die Verantwortlichen, unter ihnen der Bischof von Trier und Missbrauchsbeauftragte der katholischen Kirche, Bischof Ackermann, der heutige Erzbischof von München Kardinal Marx und der heutige Limburger Bischof Bätzing tun weiter so, als wären sie und ihre Kirche die eigentlichen Opfer. Aus etwas merkwürdigen Gründen – aber immerhin – ermittelt der SPIEGEL in Trier und berichtet ausführlich über den Trierer Missbrauchssumpf.

Martina stellt die Ermittlungen des SPIEGEL vor. Oliver kann sich vor Zorn kaum halten.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.