MGEN-Podcast 95: Kardinal Marx, Bischof Bätzing, Bischof Ackermann und die Trierer Kindersex-Affäre

Die Beilage „Christ und Welt“ der Wochenzeitung Zeit hat in detaillierter Recherche nachgewiesen: Kardinal Marx, Bischof Bätzing und Bischof Ackermann sind in die Vertuschung von Kindesmissbrauch in Trier verwickelt.

Folgende amtierende und ehemalige (Erz-)Bischöfe und Generalvikare werden bislang des Vertuschens von massenhaften Kindesmissbrauch beschuldigt:

  • die Aachener Bischöfe Johannes Pohlschneider, Klaus Hemmerle und Heinrich Mussinghoff sowie deren Generalvikare Karlheinz Collas und Manfred von Holtum,
  • der heutige Erzbischof von Köln Rainer Woelki sowie die früheren Kardinäle Joseph Höffner und Joachim Meisner, der beurlaubte Weihbischof Ansgar Puff, der ehemaligen Kölner Generalvikar Norbert Feldhoff und sein beurlaubter Nachfolger Dominikus Schwaderlapp,
  • der mittlerweile zurückgetretene Erzbischof von Hamburg Stefan Heße,
  • der verstorbene Essener Kardinal Franz Hengsbach,
  • der ehemalige Erzbischof von München-Freising und spätere Papst Joseph Ratzinger sowie sein Nachfolger Kardinal Friedrich Wetter,
  • die Mainzer Kardinäle Hermann Volk und Karl Lehmann,
  • die Bischöfe von Münster Joseph Höffner, Heinrich Tenhumberg und Reinhard Lettmann,
  • der ehemaliger Generalvikar von Speyer, Rudolf Motzenbäcker, sowie
  • der Bischof von Trier und langjährige Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Stephan Ackermann, sein Vorgänger, der jetzige Münchener Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, der damalige Trierer Generalvikar und jetzige Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) Georg Bätzing und sein Vorgänger als Generalvikar, Georg Holkenbrink.

Ein Ende der Enthüllungen ist nicht abzusehen.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.