MGEN 146: Programmiertes Wasser

Ganz ehrlich: Leidet ihr auch unter schalem und abgestandenden schmeckendem Wasser? Falls ja, dann trinkt ihr ganz sicherlich kein programmiertes Wasser. Programmiertes Wasser wird mit Hilfe von Orgon-Kanonen, programmierten Glasflaschen oder platinbasierten Ionisationsgeräten hergestellt und enthält all die positiven Schwingungen und Strukturen, die für frisches Quellwasser typisch sind. Negative Schwingungen und krankmachende Strukturen von normalem Leitungswasser werden natürlich weggefiltert. Die gute Nachricht: Auch ihr könnt derartige Geräte kaufen — sie sind gegen eine kleine Gebühr erhältlich auf dem Esoterikmarkt.

Oliver erzählt von seinem Ausflug in die Untiefen und Strömungen der Esoterik, von ausgeklügelten Verfahren zur Strukturierung von Wasser und von glühenden Reviews durch die Gläubigen.

Fagen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

8 Gedanken zu „MGEN 146: Programmiertes Wasser

  1. Pingback: Leere Pools - Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Wasser - AWQ

  2. Man hält diese Geschichten für fakes von A bis Z – bis man zufällig jemanden kennenlernt, der auf diesen Schwachsinn reingefallen ist. Und eigentlich hat man denjenigen für ein vernunftbegabtes Mitglied der Gattung Homo sapiens gehalten. Das hinterläßt große Verwirrung …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..