MGEN 135: Evangelikale oder EKD — Wer ist geiler?

Die Offiziellen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sind ratlos: Aus für sie völlig unverständlichen Gründen treten immer mehr Menschen aus der Kirche aus, einige von ihnen wechseln zu evangelikalen Pfingst- und Freikirchen. Kann es sein, fragen sich die Kirchenoberen, dass die kleine, schnittige Konkurrenz einfach geiler ist als wir?

Till stellt einen FAZ-Artikel und eine Studie vor, mit der die EKD untersuchen lässt, warum das Gemeindeleben in evangelikalen Kirchen irgendwie — tja — lebendiger ist als bei ihnen selbst. Martina und Oliver rollen die Augen: Wollt ihr engagierte Mitglieder, dann sollte die Kundschaft freiwillig zu euch kommen, und nicht durch Geburt zwangsbeglückt werden.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-135Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

2 Gedanken zu „MGEN 135: Evangelikale oder EKD — Wer ist geiler?

  1. Moin, es freut mich Martina wieder zu hören, ich grüße euch!
    Ja das Problem der evangelischen Kirche habt ihr gut erkannt. Die automatisierte Mitgliedschaft ist wenig förderlich für das geistige Leben. Ich möchte aber erwähnen, es gibt durchaus lokale Kirchengemeinden die mit den Freikirchen mithalten können. Mir fällt spontan die Martinigemeinde in Bremen mit Olaf Latzel ein, nicht unumstritten aber deutlich.

    Gefällt mir

  2. Ich denke nicht, dass die Verantwortlichen der EKD so blauäugig sind und die wahren Gründe für den Mitgliederschwund nicht erkannt hätten. Aber was sollen sie tun? Die Bankrotterklärung öffentlich abgeben? Eingestehen, dass der Platz für Götter im 21. Jhd. anderweitig vergeben ist?
    Die Evangelikalen werden ihre momentane Kopfzahl nicht mehr wesentlich steigern können, weil es im 21. Jhd. nur noch in Einzelfällen gelingt, den Lückenbüßergott in die Wissenslücken der Wissenschaft einzufüllen.
    Ich habe in meiner Nachbarschaft evangelikale Freikirchler, die die Evolutionstheorie mit dem Hinweis ablehnen, in der Bibel stünde anderes. Aber sie waren nicht einmal imstande, ihren eigenen Kindern den Glauben an ihren Gott und die Wahrheiten der Bibel zu vermitteln. Ich bin zuversichtlich dass die ca. 300 000 Köpfe ihr Potential weitgehend ausgeschöpft haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..