MGEN 128: Das Ende der christlichen Mehrheit – Tills Presseschau

Die FAZ ist nicht glücklich. Gegen Ende des Jahres 2021 stellten die in den Großkirchen organisierten Christen zum ersten Mal nicht mehr die Mehrheit der deutschen Bevölkerung. Um zu retten, was zu retten ist, gibt die FAZ eine breit angelegte Allensbach-Umfrage in Auftrag und sucht in den Ergebnissen nach Lichtblicken: Ja, viele Deutsche singen immer noch Weihnachtslieder. Ja, mehr Deutsche glauben an Engel als an Gott (?). Einige Deutsche glauben sogar, dass Jesus der „Sohn Gottes“ sei. Aber alles in allem, konstatiert die FAZ, ist das Christentum auf dem absteigenden Ast: Zuerst verlieren die Menschen den Glauben an die christlichen Geschichtchen und Regeln, dann die Kirchenmitgliedschaft und schließlich die christlich-kulturelle Prägung.

Till und Oliver machen einen Sekt auf.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts oder bei Spotify.

Werbung

2 Gedanken zu „MGEN 128: Das Ende der christlichen Mehrheit – Tills Presseschau

  1. Zuerst sehen die Gläubigen, dass das Alte Testament nur so vor Gewalt strotz, dass Gott weder der einzige Gott damals dort war, dass er sehr grausam war und überhaupt nicht barmherzig. Er sprach auch nie von einer Erbsünde und dass sein Sohn uns mal davon erlösen soll. Warum sollte nun dieser Sohn, von dem Gott nichts wusste, auf die Erde kommen, um uns von etwas zu erlösen,

    was es auch nie gab; der Erbsünde. Die ist erst im dritten Jahrhundert nach Christus vom Bischof von Hippo, dem Augustinus, erfunden worden. Jesus wusste also nicht so genau, warum er am Kreuze sterben musste.

    So, und deshalb verlieren die Christen auch noch den Glauben an diesen Sohn, Jesus Christus. Kein Wunder also.
    Wer mehr dazu wissen will, dem empfehle ich die Lektüre von: Wer weiter glaubt ist bald alleine.

    Gefällt 1 Person

  2. Ist es schlimm wenn Menschen die „“RELIGIÖSE““ Gläubigkeit verlassen?
    Klare Entscheidungen und konkrete Nachfolge werden nur von wenigen Prozenten der Deutschen wahrgenommen.
    Ja, 24% glauben an die Auferstehung?
    Auch das macht noch keinen Christen….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..