MGEN 119: Massenmissbrauch: 330.000 Opfer in Frankreich

Die Ergebnisse einer Studie zum Kindesmissbrauch durch die Kirche in Frankreich ist bekannt geworden: Demnach haben über 3.000 Priester und Kirchenangestellte insgesamt etwa 330.000 (dreihundertdreissigtausend) Kinder sexuell missbraucht. Die französische Kirche gibt sich zerknirscht, besteht aber sofort wieder auf kirchlichen Superrechten – sie sieht sich als über dem Gesetz stehend.

Martina, Till und Oliver sind entsetzt und besprechen die Mechanismen, die einen derartigen Massenmissbrauch durch die Kirche möglich machen – und wie man ihn für die Zukunft verhindern kann. Zudem benutzt die französische Studie eine andere Methodik als die deutsche MHG-Studie, so dass sie bei der Durchführung systematisch unabhängiger von der „Kooperation“ der Kirche selbst ist: Eine sogenannte Dunkelfelduntersuchung.

Das MGEN-Team überlegt, was aus Methodik und Ergebnissen der französischen Studie für Deutschland zu schließen ist, wo die MHG-Studie durch den Rückgriff auf Kirchenarchive um Größenordnungen niedrigere Opferzahlen festgestellt hat.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folg-119Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.