MGEN-Podcast 105: Implosion nicht aufzuhalten – Kirchenaustritte 2020

Trotz Corona-Schwierigkeiten haben im Jahr 2020 überdurchschnittlich viele Menschen den Weg zum Amtsgericht oder Notar gefunden um dort aus der Kirche auszutreten. Bei den Katholiken war es sogar die zweithöchste Zahl überhaupt — direkt nach dem Rekordjahr 2019.

MGEN-Youtube-Titeltafel-Folge-105Oliver gibt einen Einblick in die Erosion der beiden (Mittel-)Großkirchen und schaut sich die Stellungsnahmen der Kirchenfürsten, die Kommentare von Christen und die Gegenmaßnahmen der Kirchen an. Das MGEN-Team ist sich einig: Die Kirchen reagieren plan- und hilflos auf die Verluste.

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet uns bei Apple Podcasts.

8 Gedanken zu „MGEN-Podcast 105: Implosion nicht aufzuhalten – Kirchenaustritte 2020

  1. Oho, eine explizite Folge mit Schweinkram am Anfang – sehr schön! Kurze Anmerkung zu der Liste der Gründe um in der Kirche zu bleiben, die ihr vorgelesen habt und mit nichts was anfangen konntet. Ich glaube das Konzept der Vergebung ist tatsächlich nicht zu unterschätzen: das Christentum hat ja das geniale Konzept, dass einem für praktisch alle Sünden, die es so gibt, vergeben werden kann – vorrausgesetzt man tut ordentlich Buße. So kann man beruhigt durchs Leben gehen und vor sich hinsünden, und solange man danach Gott ordentlich um Vergebung bittet, geht das schon klar – Gott ist ja bekanntlich gnädig. Das ist doch ein mega praktisches Schlupfloch für Christen – und nicht zuletzt für kindesmissbrauchende Priester.

    Gefällt 3 Personen

    • Ich finde, das eigentlich geniale Konzept ist die „Sünde“! Sie ermöglicht es überhaupt erst, sich über den Anderen zu stellen, sein Handeln zu bewerten, ihm Schuldgefühle einzureden und ihn dann von der sog. „Vergebung“ abhängig zu machen.

      Gefällt mir

      • Aber die Idee der Sünde beeinhaltet ja viele Dinge, bei denen sich die meisten darauf einigen können, dass sie keine gute Idee sind – viele klassische Sünden sind ja gleichzeitig auch Straftaten. Wenn ich einen Mord begehe, komme ich zwar für lange Zeit in den Knast – aber Gott vergibt mir u.U. schon am Tag danach und ich muss mich nicht mehr so schuldig fühlen – ist doch mega praktisch!

        Gefällt 1 Person

  2. Na ich denke ja, die *eigentliche* Super-Idee ist ja, sogar selbst alltägliche und fast unvermeidliche Dinge zur „Sünde “ zu erklären und dann für diese selbsterfundenen „Sünden“ die „Erlösung“ anzubieten bzw früher(TM) als gesellschaftlich selbstverständlich zu etablieren, der niemand ungestraft entkommen konnte (Hexen, Ketzer, sonstige unbequeme …) können ein heißes Lied davon singen …
    Diese Etablierung war bestimmt erstmal ein komplexes und schwieriges Unterfangen, aber wenn erstmal akzeptiert, fast ewig haltbar (bis zur Aufklärung, die bis heute andauert).

    Gefällt 1 Person

  3. Moin!
    Mir wurde erst kürzlich euer Podcast empfohlen und ich bin begeistert. Muss jetzt erst mal alle Folgen hören…

    Kleine Anekdote zum Kirchenaustritt: meiner erfolgte erst dieses Frühjahr – ich weiß, schändlich spät. Ich habe zu lange aus diffusen Gründen dran festgehalten, auch wenn ich seit Jahrzehnten an den Scheiss nicht mehr glaube und glücklicher Atheist bin. Ein Gang zum Landgericht, hängt die Hürde natürlich auch zusätzlich hoch…
    Wie hoch die Hürde hängt, wurde mir dann schlagartig klar, als ich versuchen wollte einen Termin zu bekommen. Ich schaute im Februar auf die online-Terminvergabe: nächster Termin, im Juni, Montag, 10 Uhr. Das sind 4 Monate, dachte ich, kann mir nicht frei nehmen, weil Beamter. Arschkarte.
    Dann aber platzte mir der Kragen, ich schrieb dem LG eine giftige E-Mail, es fielen Worte wie Gewissen, Nötigung und kriminelle Vereinigung. Prompt kontaktierte man mich, man könne mich auch nachmittags „nächste Woche“ dazwischen schieben.
    Gesagt getan. Es war natürlich nicht mal jemand anwesend zwischen den man mich hätte schieben müssen, jedenfalls tauchte da in den 20 Minuten vorher schon niemand auf und das Ganze dauerte 5 Minuten.

    Also: Hartnäckig bleiben! Ich war selten so erleichtert wie an diesem Nachmittag. Denn klar, ich bin nicht wegen der Kohle ausgestiegen, aber als sich der Gedanke, erst mal gefestigt hatte, dass ich diese Schweine und ihre homophoben und menschenfeindlichen Machenschaften auch noch mit 1000€ im Jahr finanziell unterstütze, wurde es mir echt unangenehm.

    Macht weiter so!
    Beste Grüße

    Gefällt 2 Personen

  4. Hallo ihr, höre euch seit einiger Zeit mit sehr viel Genuss.
    Mir ist es auch aufgefallen, ich glaube es war bei Bätzing der was von „noch 55% christliche Religionszugehörigkeit“, dass Honjos die Religionszahlen künstlich hochbeten, indem sie Orthodoxe, Freikirchler und sonstige Evangelikale und Altkatholiken dazuzählen.
    Dazu ist mir ein Analogon eingefallen.
    Ich beobachte ja auch seit Jahren die abstürzenden Verlagszahlen mir verhasster Presseorgane wie Bild, Welt und ja auch die FAZ ist da ganz vorne mit dabei.
    dwdl.de Zahlenzentrale unterscheidet da zwischen ‚Harter Auflage‘ und ‚Verkaufter Auflage‘.
    Die Harte sind nur Abos und Kioskverkäufe (dazu gehört auch der Bäcker, Tankstellen und Supermärkte), bei der Verkauften Auflage werden noch Bordexemplare hinzugerechnet, die Verlage z.B. an die dt. Bahn oder Lufthansa zum Schleuderpreis verhökern. Die ist dann natürlich höher, bringen aber nur unwesentlich mehr Geld, wird aber den Anzeigenkunden stolz präsentiert.

    Katholen und Evangelen sind also die Harte Auflage und die Orthodoxies und Evangelikalis reisen auf dem Ticket der einigen Christenheit zum Himmelreich mit und bekommen dazu ihre Bordexemplare der Verkauften Auflage.
    Freue mich auf den Januar und Februar, wenn so die ersten Ergebnisse der Harten Auflage 2021 erscheinen (im immer noch 2. Coronajahr) und dann auf den Juli, wenn die Harten Fakten auf den Tisch kommen und mit salbaderndem Geschwafel von der ‚Verkauften Auflage‘ zugekleistert werden sollen.
    Eigentlich sollten wir da am Wochenende drauf ne bundesweite Fete dazu machen! 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.