MGEN-Podcast 71: „Wahrheit macht frei“ – Verschwörungsmythen in der Kirche

Katholische Würdenträger sehen in der Corona-Krise unsichtbare Feinde am Werk, die „Jahrhunderte christlicher Zivilisation auslöschen“ und „eine hasserfüllte, technokratische Tyrannei“ schaffen wollen. Wie zu erwarten war, hagelt es links und rechts Hitler-Vergleiche. Die Kardinäle verbreiten in ihrem Aufruf „Veritas liberabit vos“ Verschwörungsideen, die auch Teil der zentralen Erzählungen von #QAnon sind. Wollen sie sich möglicherweise selbst an die Spitze der Q-Bewegung setzen?

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet und abonniert uns bei

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

4 Gedanken zu „MGEN-Podcast 71: „Wahrheit macht frei“ – Verschwörungsmythen in der Kirche

  1. Die Kirchen erzählen seit Jahrtausenden von Verschwörungen: Zuerst verschwört sich Gott Jahwe mit den Israeliten und will nur für sie Gott sein, dafür müssen sie sich die Vorhaut vom Penis abschneiden. Ziel dieser Verschwörung: Die Eroberung von Kanaan; dabei ging man wortwörtlich über Leichen. Jahwe wollte immer nur für die Israeliten Gott sein, für sonst niemanden !!!
    Die meisten Verschwörungsgemeinschaften haben solche Riten, die Mitglieder von Triaden zum Beispiel schneiden sich den kleine Finger ab.
    Dann verschwören sich die Götter gegen den Menschen und lassen die Sintflut kommen………….
    Viel später verschwören sich die Pharisäer zusammen mit den Römern gegen den angeblichen Sohn von Jahwe und hängen ihn ans Kreuz……Dass Gott Jahwe überhaupt einen Sohn hatte, behaupten nur die christlichen Kleriker, Jahwe selber hat nie von einem Sohn geredet; die Juden, deren Vorfahren ja das Alte Testament geschrieben haben, behaupten das bis heute: Ihr Gott Jahwe hatte keinen Sohn. Das haben die Israelitischen Bibelschreiber damals mit keinem Wort erwähnt, es steht nirgendwo im Alten Testament, dass Gott Jahwe einen Sohn hatte.
    Und weil Verschwörer ein gestörtes Verhältnis zur Wahrheit haben, behaupten auch die christlichen Kirchen laufend Sachen, die so überhaupt nicht in ihren eigenen alten Büchern stehen; dem Alten Testament, der Bibel. Die Basis von Verschwörungstheorien sind Lügen.

    Liken

  2. Pingback: Verschwörungsmythen in der Kirche | Religion und Gesellschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.