MGEN-Podcast 66: Atheisten, engagiert euch!

Die Kirchen sind supergut in Politik und Gesellschaft vernetzt, Christen identifizieren sich als Gruppe und setzen die Interessen ihrer Religion effizient – oft auch gegen die Rechte Nicht- oder Falschgläubiger – durch.

Atheistinnen und Atheisten dagegen lassen sich kaum organisieren oder gar als Gruppe kampagnenfähig machen. Wir haben zwar Interessen – in erster Linie, dass wir mit religiösem Kram in Ruhe gelassen werden wollen –, sind aber kaum bereit, uns für sie zu engagieren. Till findet: Das muss sich ändern! Darum stellt er in diesem Segment eine Reihe atheistischer Organisationen vor, in denen man sich je nach Geschmack und Interesse engagieren kann.

Ein paar weiterführende Links:

Fragen oder Anmerkungen, Themenvorschläge oder Beschimpfungen bitte unter diesem Artikel in den Kommentaren hinterlassen oder an mgenblog@gmx.de. Falls ihr mögt, bewertet und abonniert uns bei

MGEN bei Spotifiy MGEN bei Apple Podcasts MGEN bei SoundCloud MGEN bei YouTube RSS-Feed

16 Gedanken zu „MGEN-Podcast 66: Atheisten, engagiert euch!

  1. Jens Barlau hat es schon erwähnt: Unsere Evolutionswege. Das ist auch eine Entwicklung der gbs Regionalgruppe Rhein-Neckar. Ich habe die Grafiken dafür erstellt und auch konzeptionell mitgearbeitet (Teamwork). In Düsseldorf wurde jetzt der 4. Weg eröffnet, der leicht von unserem Konzept abweicht, da die Strecke auf 460 m verkürzt werden musste.

    Noch dieses Jahr werden einige weitere Wege in ganz Deutschland eröffnet (bisher: Leimen, Kyritz, Templin und Düsseldorf) Dies ist ein ganz wichtiges Projekt neben den kirchenkritischen Aktionen (Geldhamster, 11. Gebot, der nackte Luther, Buskampagne etc.), der der Abteilung Aufklärung zugerechnet werden muss.

    Denn es gibt oft ein eklatantes Unwissen darüber, was Evolution ist und wie sie funktioniert. Es gibt da so den einen oder anderen, der hier regelmäßig kommentiert, der da so seine Schwierigkeiten hat. Wir wenden uns – auch mit Evokids.de – speziell an Schulen und Schüler, um sie mit der Wirklichkeit aufzuklären, bevor sie religiösen Scharlatanen in die Hände fallen, die ihnen was von „Schöpfung“ erzählen wollen.

    Letztes Jahr im Oktober fanden in D’dorf übrigens die Evolutionstage statt, mit einer Ausstellung meiner Originalgrafiken zum Evoweg. Dort wurde der tolle Film „Big Family“ von Ricarda Hinz gezeigt. Davor hatte ich das Vergnügen, zusammen mit anderen 16 Schulklasse (von 1 bis 10) durch die Ausstellung zu geleiten. Dieses Feedback ist sehr wichtig, um die eigenen Konzepte fortlaufend zu verbessern. Diese Veranstaltung über zehn Tage zeigt, wie wichtig jede Hilfe dabei ist. Nur mit vielen Helfern konnte dieses Projekt realisiert und so ein großer Erfolg werden.

    Das als kleine Ergänzung zu eurer sehr gelungenen Übersicht zu unseren vielfältigen Aktivitäten und Aktionen. Es wird Zeit für einen wahrhaft säkularen Staat…

    Gefällt 3 Personen

  2. Habe mir auch gedacht, dass ich mich mal engagieren muss. Ich bin persönlich auch sehr politisch, daher bin ich vor einigen Monaten der Partei der Humanisten beigetreten.

    Gefällt 2 Personen

  3. Es ist wie bei allen Interessen – allein ist man kaum bis gar nicht in der Lage, sich gegen die Interessen organisierter Gruppierungen durch zusetzten.

    Die Organisation und Vernetzung atheistischer Gruppen ist daher immens wichtig und heutzutage notwendiger denn je.

    Religionsgemeinschaften werden ihre Privilegien nicht freiwillig abgeben – sie müssen dazu gezwungen werden. Dies kann nur durch massiven Druck auf die Politik erreicht werden, den organisierte (atheistische) Gruppen aufbauen müssen.

    Leider muss man hier genauso vorgehen wie es die Religionsgemeinschaften – gemeinsam und permanent den eigenen Standpunkt lautstark kundtun und wiederholen.

    Gefällt 2 Personen

    • Genauso! Darum: Arsch hoch! Die anderen haben 1.700 Jahre Vorsprung, aber haben Wissenschaft und Technik, um uns schneller fortzubewegen. Jedoch nur gemeinsam, laut und penetrant…

      Gefällt 2 Personen

  4. Pingback: Atheisten, engagiert euch! | Religion und Gesellschaft

  5. Bin dem IBKA beigetreten und spende ab und zu der GBS.
    Beim DA! War ich mal zum Vortrag während der Buskampagne zu Gast. Toll was in Düsseldorf auf die Beine gestellt wird.

    Liken

  6. Meine lieben Atheisten, habt ihr immer noch Urlaub?
    Es ist scheinbar schon ziemlich sinnlos gegen etwas zu sein…..? FÜR Jesus zu sein lohnt sich schon heute, besonders wo sich die Zeichen der Zeit auf der Grundlage der Bibel formieren! Auf welcher Seite stehst du? Das ist die entscheidende Frage!

    Liken

    • Das einzige, was mir immer sinnloser erscheint, ist, Hardcore-Religioten oder Fundamental-Evangelikale etc. etwas Vernunft beizubringen. Und sei es nur, euch klarzumachen, wie gnadenlos naiv euer Kinderglaube auf erwachsene Menschen wirkt. Aber für dich lohnt es sich ja, eine 2.000 Jahre alte Leiche auszusaugen – wenn die Katholiken nicht schon alles weggefressen und gesoffen haben…

      Liken

      • Ich komme ins schwärmen wenn ich an all das wunderbare in meinem Leben denke was ich ihm zu verdanken habe! Schaue ich mir die aktuellen Ereignisse an überläuft mir ein Schauer über den Rücken wenn ich sehe was sich hier, wie in der Bibel vorhergesagt, zusammenbraut….

        Liken

        • Dann schwärm halt weiter. Dir ist doch eh nicht mehr zu helfen. Ich wünsche dir viel Glück in deinem Leben und ich hoffe für dich, dass du Jesus triffst und dass er nicht so schlimm ist, wie in der Bibel beschrieben…

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.